Sonnenwende

Energie. Von Michael Bauchmüller

Solarworld ist pleite und es ist eine traurige Ironie, dass die deutsche Industrie vom Siegeszug der Sonnenenergie nun so gar nichts hat. Denn ohne Solarworld und die anderen Firmen wären die Solarmodule erst gar nicht so billig geworden. Jetzt frisst auch diese Revolution ihre Anführer.

Gesiegt hat Frank Asbeck. Gesiegt, gesiegt, gesiegt. Der Gründer des Bonner Konzerns Solarworld zählte zu denen, die erst die Sonnenenergie nach Deutschland brachten. Er hat mit Erfolg darauf hingearbeitet, dass die Politik die Module förderte, und zwar mehr als genug. Sogar Schutzzölle hat er erreicht, gegen die übermächtige Konkurrenz aus China. Frank Asbeck hat solange gesiegt, bis sein Unternehmen pleite war. Diese Woche hat Solarworld Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen war vor lauter politischem Erfolg vom Vorreiter zum Dinosaurier geworden. Der Wandel war zu schnell.

Stimmt: Das hat viel mit dem Wettbewerb aus China zu tun. Die Preise…

Quelle und ganzer Artikel: www.sueddeutsche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.