Ihre Meinung zum Null-Schadstoff-Aktionsplan ist gefragt!

European Commission logo

© ec.europa.eu European Commission logo

12/11/2020 Brüssel

Die EU-Kommission will verhindern, dass Luft, Wasser und Boden weiter verschmutzt werden und bittet in Vorbereitung ihres „Null-Schadstoff“-Aktionsplans Bürgerinnen und Bürgerinnen und Interessenvertreter bis zum 10. Februar 2021 um ihre Beiträge. EU-Umweltkommissar Virginijus Sinkevičius sagte heute (Donnerstag) in Brüssel: „Mit dem Null-Schadstoff-Aktionsplan wollen wir ein gesundes Lebensumfeld für die Europäer schaffen, zu einer widerstandsfähigen Erholung beitragen und den Übergang zu einer sauberen, kreislauforientierten und klimaneutralen Wirtschaft vorantreiben.“ Umweltverschmutzung wirke sich nicht nur negativ auf unsere Gesundheit aus, insbesondere auf die Bürger der am stärksten gefährdeten Gruppen, sondern sei auch eine der Hauptursachen für den Verlust der biologischen Vielfalt, so der Kommissar weiter. „Es liegt also auf der Hand, dass dringend gehandelt werden muss.“

Die Konsultation folgt auf die jüngste Veröffentlichung des Fahrplans zum Null-Schadstoff-Ziel.

Der Null-Schadstoff-Aktionsplan wird nach der jüngsten Veröffentlichung der Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit der nächste wichtige Schritt zur Umsetzung des Null-Schadstoff-Ziels sein.

Die Rückmeldungen werden bei der Weiterentwicklung und Feinabstimmung der Initiative berücksichtigt.

Weitere Informationen:

Daily News vom 12. November 2020 Diesen Link in einer anderen Sprache aufrufen

Öffentliche Konsultation

Weitere Informationen Diesen Link in einer anderen Sprache aufrufen

Pressekontakt: Claudia Guske(link sends e-mail), +49 (30) 2280-2190

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail(link sends e-mail) oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Quelle: ec.europa.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.