Klimaschutz ist nicht verhandelbar

Schönau, den 26.01.2019 Kohlekommission legt Abschlussbericht vor – Die Bilanz ist enttäuschend Am frühen Samstagmorgen legte die im Juni 2018 einberufene Kommission «Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung», kurz Kohlekommission, ihren Abschlussbericht vor. Vorgesehen ist eine Reduktion der Kohleverstromung von heute 45 Gigawatt auf weniger als die Hälfte bis 2030. Eine belastbare Einigung zur Einführung eines CO2-Preises konnte nicht erreicht werden. Aus Sicht der EWS hat die Kommission ihr Ziel klar verfehlt. […]

Lesen Sie mehr.....

Kabinett in Bayern beschließt Volksentscheid-Vorbereitungen, um Klimaschutz in die Verfassung aufzunehmen.

Ein weiterer Teilerfolg für das Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ unseres Vereins „Klimaschutz – Bayerns Zukunft“, für das wir mit großer Unterstützung in den letzten Monaten über 15.000 Unterschriften in Bayern gesammelt haben: Nach Willen der bayerischen Staatsregierung soll der Klimaschutz endlich den von uns geforderten Verfassungsrang erhalten. Ministerpräsident Markus Söder schlägt vor, einen entsprechenden Volksentscheid parallel zur Europawahl am Sonntag, 26. Mai stattfinden zu lassen. Da Verfassungsänderungen in Bayern […]

Lesen Sie mehr.....

Dezentrale Energiewende versus Trassen und Zentralismus

25.12.2018 von: Dörte Hamann (bi-leinburg@stromautobahn.de) Eindrücke vom Energiegipfel in München Es geht um die Energiewende, aber es geht auch um den Netzausbau. Das wurde am 13. Dezember 2018 mit dem ersten Energiegipfel unter Bayerns neuem Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, mehr als deutlich. Wer es wagt, „ein energiepolitisches Gesamtkonzept in Hinblick auf Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und mehr nachhaltige Energieerzeugung“ zu entwickeln, rennt in Bayern keine offene Türen ein. […]

Lesen Sie mehr.....

Groko-Klimafolklore: Game Over

Meinung der Woche 17.12.2018 Kontinuierlich laufen Meldungen zu Klimawandel und zum Versagen der Groko über den Ticker. Sie will alles einfach aussitzen. Dabei sind nicht nur die ökologischen und gesundheitlichen Schäden dramatisch. Auch unsere globale Wettbewerbsfähigkeit leidet unter der rückwärtsgewandten Klimapolitik. Seit Monaten setzt es von links und rechts schallende Ohrfeigen für Schwarz-Rot. Verdorrende Felder, verpestete Stadtluft, Hitzewellen, betrügerische Autohersteller, entschlossene Menschen in Baumhäusern, ein Toter bei der Hambi-Räumung, Hunderttausende […]

Lesen Sie mehr.....

DER BUND NATURSCHUTZ BEDAUERT DIE ABWEISUNG SEINER KLAGE UND BEGRÜSST DIE ZULASSUNG DER REVISION

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in München hat die Klage des BUND Naturschutz in Bayern  gegen die vom bayerischen Umweltministerium genehmigte Art und Weise des Abrisses des Atomkraftwerks Isar 1 abgewiesen. Die erheblichen Sicherheitsdefizite beim Abriss des Atomkraftwerks Isar 1 bestehen fort. Der BUND Natur-schutz wird deshalb vor das Bundesverwaltungsgericht ziehen. 21.12.2018 „Wir hatten über Jahrzehnte politisch für das Abschalten des Atomkraftwerks Isar 1 gekämpft. Wir haben die Entscheidung, das Atomkraftwerk Isar 1 […]

Lesen Sie mehr.....