Meinheimer Pioniere der Elektromobilität

Herwig und Anke Hufnagel fahren seit Jahren nur noch mit dem Stromer. 28.10.2017 von Marianne Natalis Altmühl-Bote MEINHEIM – Neulich musste Herwig Hufnagel mal wieder den Dienstwagen nehmen. Es kostet ihn jedesmal ein bisschen Überwindung, in den Diesel zu steigen. Das Schütteln und Rütteln, der Lärm während der Fahrt und nicht zuletzt der Feinstaub, den das Auto hinten rauspustet, all das bereitet ihm Unbehagen. Denn privat hat der 51-Jährige mit dem Thema Verbrenner […]

Lesen Sie mehr.....

Resolution – Taten statt Warten: Energiewende durch Ausstieg aus der Kohle und solare Transformation

26.10.2017, Gemeinsame Aktion von Umweltorgansationen: Die Bayern Allianz für Atomausstieg und Klimaschutz (BAAK) unterstützt die gemeinsame Resolution vieler Umweltorganisationen Resolution zu den Koalitionsverhandlungen 2017 PDF-Download des Originaldokuments Resolution: Taten statt Warten   Im Bundestagswahlkampf 2017 spielten Energiepolitik und Klimaschutz keine Rolle. In den anstehenden Verhandlungen für eine Regierungsbildung darf dies keine Fortsetzung finden. Die unterzeichnenden Organisationen bzw. die Unterzeichner*innen fordern von einer zukünftigen Bundesregierung, diesen Zukunfts-Themen höchste Priorität einzuräumen. Auch ist […]

Lesen Sie mehr.....

Stadt, Land, Netz: Franken baut an der Stromvermarktung der Zukunft

Regionale Kooperation sorgt für Ausgleich von Sonne, Wind und Biogas  Im Gegensatz zu Kohle, Erdgas und Erdöl stehen Erneuerbare Energien praktisch überall zur Verfügung. Werden regionale Potenziale klug kombiniert, ist eine Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien möglich. Damit entfallen lange Transportwege. Noch muss Franken häufig Strom aus großen Entfernungen importieren, während die Region zu anderen Zeiten Überschüsse exportiert. Dabei könnten bei einem besseren regionalen Ausgleich Sonne, Wind und Biogas die Netze […]

Lesen Sie mehr.....

Antrag: Reform der Energiebesteuerung – Wechsel zu CO2- Abgabe

Beantragt wird die Einführung einer einheitlichen nationalen CO2- Abgabe, die sich am CO2-Gehalt des Energieträgers orientiert und die bisherige Energiebesteuerung ersetzt. […] Mit dem Wechsel zur CO2-Abgabe soll das Gesamtsteueraufkommen nicht erhöht werden. Es geht darum, durch die veränderte Besteuerungsgrundlage Verzerrungen im jetzigen System der Energiebesteuerung zu beseitigen. Zur Erreichung einer langfristigen Treibhausgasreduktion ist eine kontinuierliche und vorhersehbare Steigerung dieser CO2-Abgabe nötig. Dadurch wird Planungssicherheit geschaffen und es werden Anreize für […]

Lesen Sie mehr.....