Stilllegung AKW Grafenrheinfeld: BUND und Kommunen beantragen Abbruch der Erörterung

 26. Oktober 2016 von Dirk Seifert

Gestern begann der Erörterungstermin zur Stilllegung des AKW Grafenrheinfeld. Heute Morgen brachen BUND und andere Initiativen das Verfahren ab und verließen die Veranstaltung. Nun fordert der BUND gemeinsam mit den betroffenen Kommunen, die ebenfalls beteiligt waren, den offiziellen Abbruch des Termins durch die Behörde.

umweltFAIRaendern dokumentiert die Pressemitteilung des BUND Bayern:
BUND NATURSCHUTZ UND VERTRETER DER KOMMUNEN BEANTRAGEN ABBRUCH DER ERÖRTERUNG ZUM ABRISS VON AKW GRAFENRHEINFELD.

PREUSSEN-ELEKTRA SCHEINT ZU TRICKSEN.

Quelle und viele Hintergrundinfos: umweltfairaendern.de

Grüne Wiese hieße in meinen Augen, dass der Landkreis radiologisch frei ist. Und das werden wir alle hier nicht mehr erleben. Edo Günther, BUND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.