Xenius: Rückbau von Kernkraftwerken

Eine Mammut-Aufgabe für die Zukunft

Arte-TV Xenius 10.02.2020

27 Min.
Verfügbar vom 10/02/2020 bis 09/05/2020
Auf die Stilllegung von Kernkraftwerken folgt der Rückbau – eine Mammut-Aufgabe. Aber wie funktioniert der Rückbau? Die „Xenius“-Moderatoren fahren zum Kernkraftwerk Greifswald/Lubmin an die Ostsee, um diese Frage zu klären. Das Kraftwerk lieferte von 1974 bis 1990 Strom. Seit 23 Jahren wird nun am Rückbau gearbeitet. Der dauert also bereits jetzt länger als der Betrieb.
Jahrzehntelang haben Verantwortliche in Deutschland und Frankreich auf den vermeintlich billigen Atomstrom gesetzt. Jetzt stehen die beiden Länder vor einer Mammut-Aufgabe: In Deutschland sollen bis 2022 alle Atommeiler abgeschaltet und in Frankreich in den kommenden Jahren bis zu 17 Kernkraftwerke stillgelegt werden. Auf die Stilllegung folgt der Rückbau. Aber wie funktioniert der? Die „Xenius“-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner fahren zum Kernkraftwerk Greifswald/Lubmin an die Ostsee, um diese Frage zu klären. Das Kraftwerk lieferte von 1974 bis 1990 Strom. Seit 23 Jahren wird nun am Rückbau gearbeitet. Der dauert also bereits jetzt länger als der Betrieb. Und er ist noch lange nicht abgeschlossen. Davon können sich die „Xenius“-Moderatoren vor Ort überzeugen. In Schutzkleidung und mit Dosimeter in der Brusttasche geht es in die aktive Werkstatt. Hier werden in Spezialkabinen gering- und mittelradioaktive Teile zerkleinert und dekontaminiert.
Quelle und Video: www.arte.tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.