GRENZÜBERSCHREITENDES SUP-VERFAHREN ZUR ENTSORGUNGSSTRATEGIE FÜR RADIOAKTIVE ABFÄLLE TSCHECHISCHE REPUBLIK

Termin bis zum 18.08.2017

Die Tschechische Republik hat die Bundesregierung darüber informiert, dass ein grenzüberschreitendes SUP-Verfahren im Rahmen der Aktualisierung der tschechischen Entsorgungsstrategie für radioaktive Abfälle durchgeführt wird.
Weitere Informationen sind hier zu finden: www.bmub.bund.de

Stellungnahmen beziehungsweise Eingaben kann die deutsche Öffentlichkeit bis zum 18. August 2017 unmittelbar bei folgender Stelle einreichen, wobei für die oben genannte Frist der Eingang maßgeblich ist:
Ministry of the Environment/Ministerstvo životního prostředí
Department of EIA and IPPC
Vrsovicka 65
100 10 Praha 10
Czech Republic

Alternativ können Stellungnahmen bzw. Eingaben per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: posta@mzp.cz

Stellungnahmen beziehungsweise Eingaben können in deutscher Sprache erfolgen.

Nachfolgend die STELLUNGNAHME des BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) zu
„AKTUALISIERUNG DES KONZEPTS ZUR BEHANDLUNG RADIOAKTIVER ABFÄLLE UND ABGEBRANNTER BRENNELEMENTE“ („Konzept 2014“)

Quelle und weitere Infos: www.bund-naturschutz.de


 

Weitere Infos: www.stoppt-temelin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.