AXA setzt Divestment-Meilenstein mithilfe von urgewald-Kohle-Datenbank

12. Dezember 2017
Kontakt: Moritz Schröder
E-Mail: moritz@urgewald.org(link sends e-mail)
Telefon: 02583 30492 19

Paris, 12.12.2017    Die NGOs Les Amis de la Terre (Frankreich) und urgewald (Deutschland) begrüßen die heutige Divestment-Ankündigung des französischen Versicherers AXA, das drittgrößte Versicherungsunternehmen der Welt. Nach einer ersten Reduzierung der Kohleinvestitionen im Jahr 2015 kündigte der Konzernchef Thomas Buberl auf dem heutigen „One Planet Summit“ in Paris an, dass AXA weitere 2,4 Mrd. Euro an Kohle-Anlagen und 700 Mio. Euro an Teersand-Anlagen im Rahmen seiner Klimaschutzstrategie veräußern wird.

„AXA geht damit weit über das hinaus, was andere globale Investoren wie der Norwegische Pensionsfonds und Allianz getan haben“, sagt Heffa Schücking, Geschäftsführerin von urgewald. Laut seinen neuen Richtlinien [1] wird der Versicherer Unternehmen aus seinem Portfolio ausschließen, die mehr als 30 Prozent ihres Stroms oder ihrer Umsätze aus Kohle beziehen, ähnlich dem Divestment-Schritt der deutschen […]

Quelle und ganze Pressemitteilung: urgewald.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.