Bündnis mit der BüfA – Kopfstellentreffen in Regensburg

Pressemitteilung 10.04.2017 Aktionsbündnis gegen die Süd-Ost Trasse Um den Widerstand gegen den SuedOstLink auch im südlichen Teil des Trassenverlaufs auszubauen, fand das Kopfstellentreffen am 8. April 2017 diesmal in Regensburg statt. Obwohl die Sitzung mehrere Stunden dauerte und intensiv gearbeitet wurde, war die Stimmung entspannt. Der Austausch war sehr konstruktiv. Das Treffen war gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der BüfA Regensburg geplant worden. Das Bündnis für Atomausstieg setzt sich für […]

Lesen Sie mehr.....

Pressemitteilung zur 7. Temelinkonferenz München

Schwere Sicherheitsbedenken an Schweißnähten im AKW Temelin 27. März 2017 Internationale Konferenz fordert am EURATOM-Jahrestag Untersuchung in Temelin und Stopp neuer Atomkraftwerke. München, 25. März 2017. Bedenken an allen Schweißnähten im Primärkreislauf von Temelin 1 äußerte Dieter Majer, ehemaliger technische Leiter der Atomaufsicht des Bundesumweltministeriums. Sein Fazit auf der Münchner Konferenz: „Ein großer Teil der erforderlichen Dokumentation kann nur herstellungsbegleitend belastbar erstellt werden. Wurde dies versäumt, so ist die erforderliche […]

Lesen Sie mehr.....

Lehren aus der Evakuierung mehrerer AKW als ein Flugzeug nicht mehr funkte

Medienerklärung 12. März 2017 1 + 1 zusammenzählen Lehren aus der Evakuierung mehrerer AKW als ein Flugzeug nicht mehr funkte Als am Freitag (10.3.) der Funkkontakt mit einer nach London fliegenden indischen Verkehrsmaschine für rund 22 Minuten (andere Quellen sprechen von einer Stunde) über Europa verlorenging, wurde von deutschen Sicherheitsbehörden Renegade-Voralarm gegeben. Dieser wird ausgelöst, wenn befürchtet wird, dass ein ziviles Flugzeug als Waffe wie am 11.9.2001 in New York eingesetzt […]

Lesen Sie mehr.....

Deutschland muss sich jetzt an Atomwaffenverbotsverhandlungen beteiligen

IPPNW-Pressemitteilung vom 24.02.2017  Die Ankündigung von Donald Trump das US-Atomwaffenarsenal ausbauen zu wollen, zeigt auf drastische Weise wie dringend notwendig ein Atomwaffenverbot ist. Die IPPNW appelliert an die deutsche Bundesregierung, sich jetzt entgegen jüngsten Verlautbarungen an den im März beginnenden UN-Verhandlungen für einen Atomwaffenverbotsvertrag zu beteiligen. Deutschlands Argument, mit einem Verbotsvertrag werde der Atomwaffensperrvertrag geschwächt, führt Trump mit seiner Ankündigung ad absurdum. Denn ein Ausbau des US-Atomwaffenarsenals würde gegen die […]

Lesen Sie mehr.....

Atomwaffen für Deutschland?

Wenn die USA ihren „Atomschild“ über Deutschland und Europa zurückziehen, braucht dann Deutschland eigene Atomwaffen? Ein Kommentar von Franz Alt Diese Diskussion begann nach Trumps Amtsantritt mit einem Artikel in der Financial Times, in dem der CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter meinte, Europa brauche jetzt einen eigenen „Atomschirm“. Inzwischen hat sich die gefährliche Frage in „Bild“, „Spiegel“, „Zeit“ und „FAZ“ verselbständigt. Gefragt wird: Brauchen wir eine eigene nukleare Abschreckungsfähigkeit? Quelle und ganzer […]

Lesen Sie mehr.....